Skeptiker oder Ausprobierer – Wen lässt du handeln?

 

 

 

Nicht selten nehmen Menschen eine Trainerstunde nach der anderen, lesen sich schlau, investieren Zeit und Geld in Fortbildung, erkennen aber nicht, dass der entscheidende Schlüssel zum Weiterkommen das persönliche Wachstum ist. Entwicklung als solches, wenn auch an sich von den Meisten erwünscht, gibt es nicht ohne Veränderung. Beides geht miteinander Hand in Hand. Wer Angst vor Veränderung hat, steht ihr und damit auch seiner Entwicklung im Weg. Mehr lesen

Nicht gestern, nicht morgen – JETZT!

 

Heute wollte ich lehren, stattdessen wurde ich belehrt. Es stand mein Seminar zum Thema Geraderichtung am EQUInsitut in Kiel an. Konzentriert hatte ich wie bei jedem Seminar die Tage zuvor meine Reitliteratur durchgearbeitet, mir Übungen zu der Thematik überlegt und meine Pferde mit besonderem Augenmerk darauf trainiert. Als ich das fertige 10-seitige Skript las, war ich zufrieden mit meiner Vorbereitung. Rein nach meinem Bauchgefühl sollte es ein inhaltlich in Theorie und Praxis eine richtig schöne, runde Sache werden. Ein Seminar eben, bei dem jeder Teilnehmer etwas mitnehmen kann und aktiv eingebunden ist. Zudem freute ich mich darauf, nicht nur mit meinen Pferden vor Publikum an diesem Thema zu arbeiten, sondern auch darauf, dabei von einer meiner Schülerinnen und ihrer Stute unterstützt zu werden. Mehr lesen

Mit Mut und Vertrauen Grenzen überwinden

 

Ich will ehrlich sein. Bezogen auf die große Masse an Reitern gab es, seitdem ich mich entsinnen kann, nur wenige Pferd-Mensch-Verbindungen, die mich tatsächlich berührten. Es gab noch weniger, deren Arbeit mich so inspirierte, dass ich gewillt war, alte Muster in meiner Arbeit zu brechen und mich auf neue Wege zu trauen. Die von ihnen ausgelöste Inspiration in meinen Gedanken war größer und brachte mich dazu, für mich und meine Arbeit mit Pferden einem neuen Ideal nachzustreben. Mehr lesen