Kleine Ideen ganz groß: Die „Biostickies“ auf dem Vormarsch

  Biostickies (48 von 50)

Selbstständig in der Pferdebranche zu sein, ist manchmal gar nicht so einfach. Zu allererst braucht es dazu eine ziemlich gute Geschäftsidee. Ideen, die Lücken ausfüllen oder Probleme lösen, sind meist am kraftvollsten. So auch die Idee von Danijela Stiehlow und Stefan Fischer aus Reutlingen in Baden-Württemberg: Ihre „Biostickies“ sind die gesunde Alternative zu herkömmlichen Pferdeleckerlies. Wer ganzheitlich mit Pferden arbeitet, ist schließlich auch an gutem Belohnungsfutter interessiert. Im Interview mit EQUInspiration plaudern die beiden Jungunternehmer über ihr Projekt.

EQUInspiration: Liebe Danijela, lieber Stefan, ich weiß, dass Ihr euch seit Langem intensiv mit Pferden befasst und Euch der artgerechte Umgang und die artgerechte Reiterei am Herzen liegt. Aber wie genau seid Ihr auf Eure Geschäftsidee der Biostickies gekommen?

Danijela Stiehlow: Die Idee entstand abends auf dem Sofa bei einer Pizza. 🙂 Wir haben uns über die Bodenarbeit und positive Verstärkung unterhalten und natürlich über den Einsatz von Leckerlies. Dabei haben wir festgestellt, dass wir beide noch kein Leckerlie gefunden haben, das man bedenkenlos täglich verfüttern kann und das dabei noch praktisch ist. Die meisten Leckerlies bestehen leider nun einmal aus den „Abfällen“ der Futtermittelindustrie und sind zusätzlich zu groß, zu bröselig, etc. Und das war dann der erste Zeitpunkt, an dem wir laut ausgesprochen haben, dass wir das ja auch eigentlich selbst produzieren könnten.

EQUInspiration: Man sagt, nichts sei stärker als eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Wie lange hat die Entwicklung von Eurer ersten Idee bis zur Marktreife der Leckerlies gebraucht? Was habt Ihr dabei gelernt?

Stefan Fischer (lacht): Sollen wir Dir die dicke Enzyklopädie mitschicken, die wir dabei gelernt haben?! 🙂 Nein im Ernst. So viel über Gesetze, Vorschriften und Bürokratie wollten wir eigentlich nie so genau wissen. Dabei ist uns schon mit der Produktionshalle und den Maschinen nicht langweilig geworden. Abgesehen von allen Werbemitteln wie Flyer, Banner, Verpackung und Co. steckt neben der Produktion ein großer Verwaltungsaufwand mit drin. Das haben wir auch zuerst ein bisschen unterschätzt. Die erste Idee entstand im Februar 2015 und die Firma Biostickies wurde dann auch gleich im April gegründet. Die erste öffentliche Präsentation unserer Biostickies war im September 2015 bei einem Bent Branderup-Seminar. Da haben wir die Leckerlies als Testtütchen verteilt, um noch Feedback von Kunden im Bezug auf Größe, Konsistenz und Geschmack zu bekommen. Diese Testphase war für uns sehr wichtig, denn daraus sind beispielsweise die zwei unterschiedlichen Größen entstanden. Und auch jetzt noch entwickeln unsere Kunden durch ihre Verbesserungsvorschläge oder Wünsche mit uns zusammen unsere Biostickies weiter. Zuletzt gab es dazu eine Umfrage via facebook, mit Hilfe derer wir herausfanden, welche Kräuterzusätze sie sich wünschen.

EQUInspiration: Lange gibt es Euer Unternehmen noch nicht. Dafür gibt es aber vielleicht in Euren Köpfen schon die eine oder andere weitere Idee für die Biostickies. Was sind Eure Pläne für 2016?

Biostickies (41 von 50)Danijela Stiehlow: Den nächsten Fokus legen wir auf neue Kräuterzusätze, die wir mit anbieten möchten, damit der Kunde sich sein Lieblingsleckerlie selber zusammenstellen kann. Außerdem möchten wir unsere Biostickies bekannter machen, weshalb auch einige Messeauftritte für dieses Jahr geplant sind. Bei der EuroCheval in Offenburg am 20. bis 24. Juli werden wir mit von der Partie sein.

EQUInspiration: Und nun das Wichtigste zum Schluss: Wo kann man sich über Euer Produkt informieren und wie kann man die Biostickies erwerben?

Stefan Fischer: Die meisten Informationen findet Ihr unter www.biostickies.de. Dort haben wir auch einen Onlineshop, in dem man unsere Biostickies bestellen kann. Wer nicht alle Infos findet, kann uns natürlich auch gerne direkt eine E-Mail unter info@biostickies.de schicken oder uns auch persönlich telefonisch unter 0159 02 49 4178 erreichen. Über unsere Facebook-Seite halten wir Euch natürlich auch immer auf dem Laufenden.Biostickies (31 von 50)

EQUInspiration: Habt vielen Dank für das Interview!

 

Bildrechte: Anja Schäpertöns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.