Von der reinen Absicht, Gutes zu tun

Worin sich die Mitglieder der Pferdewelt heutzutage unterscheiden, ist manchmal schwer zu erfassen. Schließlich schreiben viele Ausbilder auf ihren Flyer, dass sie fein kommunizieren. Viele Therapeuten werben mit ganzheitlicher Betreuung des Pferdes. Viele Stallbetreiber versprechen artgerechte Haltung. Manchmal verliert sich der ganz normale Pferdebesitzer in der Vielfalt des Angebots, lässt das Pferd von Stall zu Stall wechseln, von verschiedensten Tierheilpraktikern, Hufpflegern oder Physiotherapeuten behandeln und hüpft von Trainer zu Trainer. Auf den wirklich grünen Zweig kommt er meist erst, wenn er an dem Ort und bei den Dienstleistern angekommen ist, die dem Pferd und dem Menschen gegenüber eine ganz reine Absicht verfolgen: Ihnen Gutes zu tun. Mehr lesen

Für immer festgehalten – Pferdeskulpturen aus Keramik

    

Sie ist durch und durch Pferdefrau und das seit Jahrzehnten: Andrea Harrje lebt mit ihrer Familie und ihren Tieren im idyllischen Laboe an der Ostseeküste bei Kiel. Wenn die eigenen Pferde bestmöglich versorgt sind, widmet sie sich der Kunst – genauer gesagt, dem Erschaffen von Pferdeskulpturen. Wie es dazu kam, was es dazu braucht und was ihre IRDENpferde besonders macht, verrät sie im Interview mit EQUInspiration. Mehr lesen