Das EQUInstitut Kiel – Gemeinsam für die Pferde

Jeder Mensch tickt anders. Jeder Mensch fühlt anders. Jeder Mensch lernt anders. Ob auditiv, visuell, kommunikativ oder motorisch – die Kenntnis über unseren Lerntyp ist für einen Lernerfolg von immenser Bedeutung. Es ist mehr als die Abwechslung von Theorie und Praxis, die uns zu guten Reitern macht. Bewusstes voneinander Lernen und miteinander Sprechen nimmt einen großen Einfluss auf unseren Lernprozess. Der konstruktive Austausch von Erfahrungen, Eindrücken und Gefühlen trägt in wesentlicher Weise zur Bildung einer eigenen unabhängigen Meinung bei. Mehr lesen

Hallo, ich bin der Neue!

467717_365661430200718_1758223557_o

Ein Jeder kennt es. Dieses unbehagliche Gefühl, wenn man einer neuen Gruppe verschworener Menschen gegenüber steht mit dem Wunsch, irgendwann dazu zu gehören. Ob als Kind nach dem Umzug in eine neue Stadt, als Erwachsener an einem neuen Arbeitsplatz oder im Freundeskreis des neuen Partners. Dieses unangenehme Gefühl multipliziert sich umso mehr, wenn man den Platz eines anderen einnimmt, der die Position aus welchen Gründen auch immer verließ. Mehr lesen

Der Tag X – Abschied vom eigenen Pferd

„Bitte melden“ hieß es in der SMS von Marius. Schlagartig wusste ich, worum es ging. Ich wählte seine Nummer, um mich nach Fionas Zustand zu erkundigen. „Sie liegt wieder. Es sieht nicht so aus, als würde sie es diesmal schaffen.“ Der Tierarzt war bereits gerufen und untersuchte meine 37-Jahre alte Stute umsichtig. Währenddessen eilte ich ins Büro des Geschäftsführers und bat darum, nach Hause fahren zu dürfen. Ich musste ihm versprechen, vorsichtig zu fahren und die Nerven zu behalten. Ein paar Minuten später saß ich im Auto. Die Strecke nach Hause kam mir länger vor als sonst. Langsam fahrende Baufahrzeuge stellten meine Geduld auf eine harte Probe. Mit meinen Gedanken war ich nur bei Fiona und hoffte inständig, sie möge auf mich warten. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass sie sterben würde, ohne dass ich mich von ihr verabschieden könnte. Mehr lesen